Singen

Ausschreibung 2017/2018

Komm wir Singen!

Ein Projekt des Österreichischen Volksliedwerkes mit Hubert von Goisern

Komm wir Singen ladet Schulklassen ein, in Form von ein- oder mehrjährigen Projekten ein österreichweites gemeinsames Liedrepertoire zu erarbeiten. Ziel ist es, einen Impuls für das gemeinsame Singen zu setzen.

Wie soll das umgesetzt werden?
• Im Schuljahr 17/18 sollen die Schulen Lieder auswählen und singen. Hubert von Goisern sichtet die österreichweite Auswahl und wird davon 5 Lieder für das gemeinsame Liedrepertoire vorschlagen.
• Im Schuljahr 18/19 setzen sich MusikvermittlerInnen und Schulen mit diesen 5 Liedern kreativ auseinander.
• Im Schuljahr 19/20 wird dieses gemeinsame Liedrepertoire öffentlichkeitswirksam präsentiert. Eine Auswahl von Schulen singen diese Lieder mit Hubert von Goisern in einem Konzert.

Schuljahr 17/18 zur Liedauswahl:
Die Liedauswahl sollte von PädagogInnen und SchülerInnen getroffen werden. Folgende Kriterien sollen zutreffen:
• Lieder, die über einen längeren Zeitraum aus Österreich bekannt sind
• Lieder, die sich für einen kreativen und interkulturellen Umgang im schulischen Umfeld eignen
• Lieder, die Kinder aus ihren Familien oder lokalen Gemeinschaften mitbringen

Unterstützung zur Liedauswahl, zu Vermittlungsmethoden und zur Projektumsetzung bieten die jeweiligen Landesvolksliedwerke.

Ziel des Projektes ist es, ein gemeinsames Liedrepertoire bei den SchülerInnen zu finden, zu erlernen und zu etablieren, um das gemeinsame Singen über die Schule hinaus in der Familie und unterschiedlichen Gemeinschaften zu ermöglichen. Damit soll Singen als Beitrag zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden und als Kommunikationsmittel erlebt und als Lebensbegleiter entdeckt werden.

Die Anmeldung erfolgt über das jeweilige Bundesland. Die Kontakte finden sich auf dieser Homepage.

Singen lässt Herzen gemeinsam schlagen.
… Jede stimmliche Äußerung ist Ausdruck einer Emotion. Bittend, fordernd, schmeichelnd, fragend, ablehnend, hoffend, dankend, wütend,… das Potenzial unseres Seins liegt in der Stimme.